Baitcastrollen Test 2021: Die besten 10 Baitcastrollen im Vergleich
Baitcastrollen Test 2021: Die besten 10 Baitcastrollen im Vergleich
4.7 / 12 Bewertung(en)
Abu Garcia Pro Max LP
Farbe: schwarz
Größe: 14 x 14 x 6cm
Gewicht: 209g
Lixada Baitcastrolle
Kugellager: 12 + 1
Übersetzung: 6,3: 1
Gewicht: 192g
Mounchain Baitcaster
Kugelanger: 17 + 1
Übersetzung: 7,0: 1
Gewicht: 211g
Abu Garcia Silver
Kugellager: 6
Übersetzung: 6,4: 1
Gewicht: 209g
Tatula HSL
Material: Aluminium
Übersetzung: 7.3: 1
Gewicht: 209g
Docooler AF103 10
Kugellager: 10 + 1
Übersetzung: 6,3: 1
Gewicht: 203g
Daiwa CC80HSL
Kugellager: 4
Übersetzung: 7.5:1
Gewicht: 195g
Shimano CAE151A
Kugellager: 4
Übersetzung: 6.3: 1
Gewicht: 205g
KastKing Baitcastrolle
Kugellager: 11 + 1
Übersetzung: 6.3: 1
Gewicht: 313g
SHIMANO Corvalus 401
Kugellager: 3
Übersetzung: 5,2: 1
Gewicht: 335g

Wählen Sie die besten Baitcastrollen

Die Wahl des Kunden: die besten bewerteten Baitcastrollen

218 Benutzer haben diese Umfrage beantwortet. Bitte helfen Sie uns, diese Bewertung zu verbessern!

56.88% der Benutzer wählten Abu Garcia Pro Max LP, 11.47% Lixada Baitcastrolle, 3.21% Mounchain Baitcaster, 5.96% Abu Garcia Silver und 22.48% Tatula HSL. Jeden Monat analysieren wir Ihre Antworten und ändern unsere Bewertung.

Jeder Angler, der eine Vielzahl von Kunstködern einsetzen möchte, wird irgendwann eine Baitcastrolle, auch bekannt als Baitcaster, verwenden müssen. Obwohl sie Zeit und Geduld brauchen, um sie zu beherrschen, sind diese Rollen perfekt für präzises Werfen, da sie es Ihnen ermöglichen, mit Präzision zu werfen und einen Köder in der Luft zu stoppen.

Abgesehen von der Wurfgenauigkeit reduzieren Baitcastrollen auch das Spiel und das Nachlaufen der Spule. Die von den meisten Bass-Anglern bevorzugte Baitcasting-Rolle verwendet eine gelagerte, drehbare Spule, um die Schnur zu speichern, und ist normalerweise mit einer großen Bremse, Anti-Rücklaufgriffen und einer gleichmäßigen Wicklung ausgestattet. Die Level-Wind-Vorrichtung verhindert, dass sich die Schnur in der Spule verheddert und ein Rückschlag entsteht, während der Anti-Rücklaufgriff verhindert, dass ein großer Fisch die Schnur mitnimmt. So funktioniert eine Baitcasting-Rolle.

Viele Angler schrecken vor einer Baitcastrolle zurück, weil sie sich davor fürchten. Wenn man den gefürchteten Begriff “Vogelnest” hört, schreckt man davor zurück, diesen Rollen eine faire Chance zu geben. Auch der Irrglaube, sie seien “schwierig” zu erlernen, kann die Leute davon abhalten. In Wahrheit ist die Baitcastrolle ein unverzichtbares Werkzeug für den Angler, da sie ihm die Möglichkeit gibt, bestimmte Techniken und Präsentationen zu nutzen, während er gleichzeitig schwerere Schnur verwendet. Mit ein wenig Übung sind Baitcastrollen recht einfach zu beherrschen, und für die meisten, die viel Zeit am Wasser verbringen, übernehmen sie oft den größten Teil der Arbeit anstelle der Spinnrolle.

Baitcastrollen sind bei Anglern, die gerne mit Kunstködern angeln, sehr beliebt. Das liegt daran, dass Baitcastrollen dem Angler ermöglichen, seine Köder präzise auszuwerfen. 

Der Kauf Ihrer ersten Baitcasting-Rolle ist eine entmutigende Aufgabe. Das liegt daran, dass es viele Rollen auf dem Markt gibt. Außerdem stellen die Rollenhersteller heutzutage Baitcastrollen mit einer Vielzahl von internen Funktionen her. Die meisten Anfänger sind sich nicht sicher, wo sie anfangen sollen, was ihre Verwirrung noch vergrößert. Während Fortgeschrittene und Experten die Debatte darüber, welche Rolle die beste ist, genießen.

Um Erfahrung zu sammeln, müssen Sie wichtige Schritte unternehmen, um vom Anfänger zum begeisterten Angler zu werden. Der erste Schritt, den Sie machen müssen, ist, sich an die Beherrschung der Baitcastrolle zu gewöhnen.

Wenn Sie neu in der Welt des Angelns sind, fühlen Sie sich vielleicht verwirrt von den verschiedenen Optionen, mit denen Sie konfrontiert werden. Während wir keine Wahl für Sie treffen werden, da es von Ihren Vorlieben und Bedürfnissen abhängt, werden wir Ihnen einen Überblick über die Faktoren geben, die Sie vor der Auswahl berücksichtigen müssen.

Wenn Sie sich also für den Kauf einer Baitcastrolle entscheiden, worauf sollten Sie achten? Werfen Sie einen Blick auf diese hilfreichen Tipps, um loszulegen.

Für Neulinge habe ich diesen Ratgeber rund um den Kauf einer Baitcastrolle geschrieben. Lesen Sie weiter, um zunächst zu erfahren, was eine Baitcasting-Rolle ist und wie man mit einer solchen wirft. Dieser Kaufratgeber gibt Ihnen die Informationen, die Sie benötigen, um eine fundierte Entscheidung zu treffen, worauf Sie beim Kauf einer Baitcastrolle achten sollten – und was sie zur perfekten Ergänzung Ihres Rollenarsenals macht.

Was ist eine Baitcastrolle?

Eine Baitcasting-Rolle ist ein Gerät, das im Gegensatz zu Spinnrollen oben auf einer Angelrute sitzt. Sie besteht aus einer Schnur, die auf einer gelagerten, drehbaren Spule befestigt ist. Diese Spule hat ein Getriebe, das so eingestellt ist, dass sich die Spule mit einer Drehung des Griffs mehrfach dreht. Sie unterscheidet sich von einer Spinnrolle dadurch, dass der Angler die Spulenumdrehung mit dem Daumen steuern kann.

Die Baitcastrolle stammt mindestens aus der Mitte des 17. Jahrhunderts. Heute ist sie die Wahl sowohl für Finesse-Angler als auch für professionelle Angler.

Baitcastrollen gibt es sowohl als Links- als auch als Rechtshändermodelle, wobei letztere am beliebtesten sind. Die Griffe können nicht wie bei Spinnrollen ausgetauscht werden, daher muss man sich entscheiden, was am besten passt. Viele Rechtshänder verwenden Rechtshänderrollen. Bei dieser Einstellung wird jedoch nach dem Wurf die Rolle in die linke Hand genommen und der Griff mit der rechten Hand gekröpft. Bei einem Linkshändermodell ist es genau umgekehrt.

Für diejenigen, die nicht die Hände wechseln möchten, ist es am besten, eine Konfiguration zu wählen, die der Ihrer Spinnrolle entspricht.

Erster Schritt: Legen Sie Ihr Budget fest

Der erste Schritt, den Sie tun müssen, ist, sich ein Budget zu überlegen, das Sie zur Verfügung haben. Stellen Sie sicher, dass Sie genug Geld einplanen, um die beste Rolle für diesen Eurobetrag zu bekommen. Tun Sie Ihr Bestes, um zu vermeiden, dass Sie superbillige Rollen von unbekannten Marken kaufen, da die meisten nicht mit guten, dauerhaften Eigenschaften ausgestattet sind. Achten Sie darauf, mindestens ein hundert Euro für Ihre erste Baitcastrolle auszugeben.

Wählen Sie, wo und was Sie angeln wollen

Das Gebiet, in dem Sie angeln, und das, was Sie angeln wollen, sind die wichtigsten Faktoren, die bestimmen, welche Art und Größe von Rolle Sie benötigen.

Angeln Sie im Süßwasser vs. Salzwasser?

Berücksichtigen Sie bei der Auswahl einer Rolle das Gebiet, in dem Sie angeln wollen. Bedenken Sie, dass im Süßwasser die inneren Teile der Rolle nicht so schnell korrodieren wie im Salzwasser. Das bedeutet, dass Rollen, die für Süßwasser geeignet sind, keine speziellen Teile mit der Korrosionsschutz benötigen, wie es bei Salzwasserrollen der Fall ist.

Während einige Angler behaupten, dass einige Süßwasserrollen im Salzwasser gut funktionieren, sollten Sie wissen, dass das Salz Teile beschädigt. Salzwasser korrodiert Lager und Getriebe, was zu einem rauen Gefühl führt, wenn die Rolle nicht für den Salzwassereinsatz ausgelegt ist. Wenn Sie in Salzwasser angeln wollen, sollten Sie nach Baitcastrollen mit abgeschirmten, rostfreien Kugellagern suchen.

Arten von Fischen

Baitcastrollen sind am besten geeignet, wenn Sie küstennahe Salzwasserarten und große Süßwasserarten fangen möchten. Zum Beispiel küstennahe Arten wie Hecht, Lachs, Muskie und Stahlkopf. Oder Süßwasserarten wie Groß-/Kleinmaul-Barsch oder Crappie.

Obwohl Sie eine Baitcastrolle mit rostfreien Lagern für leichtes Salzwasserfischen kaufen können, sind sie nicht für das Hochseefischen wie Schleppangeln auf Thunfisch gedacht.

Form der Baitcastrolle: Runde und Low-Profile Baitcastrollen

Baitcastrollen gibt es in zwei Formen: rund oder Low-Profile, und jede von ihnen erfüllt einen bestimmten Zweck. Beide sind jedoch gleich effizient, wenn sie in unterschiedlichen Angelklima eingesetzt werden. Dennoch sind runde Baitcastrollen weiterverbreitet als Low-Profile Baitcastrollen.

Unabhängig von der Form, die Sie wählen, müssen Sie in eine qualitativ hochwertige Rolle investieren, um eine bemerkenswerte Leistung zu gewährleisten. 

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Low-Profile Baitcastrollen für das Angeln mit größeren Ködern wie Lachs und ähnliche Fischarten geeignet sind. Sie können mehr Schnüre aufnehmen, was das Fangen schwerer Köder und größerer Köder erleichtert. 

Runde Baitcastrollen eignen sich eher zum Fangen von leichten Ködern in flachen Gewässern. Sie haben eine leichtere Handgelenksbewegung, was angesichts der hohen Geschwindigkeit der kleineren Fische sehr wichtig ist.

Rund Baitcastrolle: Hält mehr Schnur, wird für schwerere Schnur verwendet, wird zum Werfen größerer Köder verwendet, wird für lange Läufe während des Kampfes verwendet. Spezies: Steelhead, Lachs, Muskie und Hecht.

Low-Profile Baitcastrolle: am populärsten, wird zum Handangeln verwendet, erleichtert die Handgelenksbewegung, ist ergonomischer. Spezies: Barsch, Crappie.

Auswahl des Übersetzungsverhältnisses für eine Baitcastrolle

Alle Rollen haben ein Übersetzungsverhältnis. Einfach ausgedrückt, beschreibt es die Geschwindigkeit der Rolle. Übliche Getriebeübersetzungen bei Baitcastrollen sind 5,4:1, 6,4:1 und 7,1:1. Aber was bedeuten diese Zahlen? Die erste Gruppe von Zahlen gibt an, wie viele Umdrehungen die Spule bei jeder Umdrehung des Rollengriffs macht. Bei einer Rolle mit einem Verhältnis von 6,4:1 dreht sich die Spule beispielsweise 6,4 Mal bei einer Kurbelumdrehung. Je höher die Zahl ist, desto mehr Schnur kann mit dem gleichen Arbeitsaufwand eingeholt werden.

Die gängigste Rolle auf dem Markt hat ein Übersetzungsverhältnis von 6,4:1. Damit können Sie sowohl mit schnell laufenden Präsentationen als auch mit langsamen arbeiten. Für bestimmte Techniken und Anwendungen ist jedoch oft eine sehr hohe oder niedrige Übersetzung am besten geeignet.

Das Brennen eines Spinnerbaits oder Buzzbaits wird zum Beispiel am besten mit einer 7,1:1-Rolle ausgeführt. Die Arbeit mit einem Crankbait hingegen ist effektiver mit einer langsameren Getriebeübersetzung, z. B. 5,4:1. Höhere Getriebeübersetzungen sind oft besser, wenn Sie in Bereichen mit kleinen Streikzonen angeln, da sie es Ihrem Köder ermöglichen, schnell und mühelos zurück zum Boot zu gelangen, um einen weiteren Wurf vorzubereiten.

Wenn es das Budget zulässt, sollten Sie jeweils ein Exemplar kaufen, um alle Bereiche abzudecken.

Spulengröße und Spannung der Baitcastrolle

Nachdem Sie sich für ein Übersetzungsverhältnis entschieden haben, ist der nächste Punkt die Spulengröße. Welche Spulengröße Sie verwenden sollten, hängt von dem Ziel ab, das Sie verfolgen. Wenn Sie einen stärkeren und größeren Fisch jagen wollen, benötigen Sie eine schwerere Schnur und eine Spule, die diese Schnur halten kann.

Generell gilt: Je größer der Fisch, desto größer die Spule, die Sie benötigen.

Die Spulen sind für das Auswerfen und Einholen der Schnur Ihrer Baitcastrolle verantwortlich. Sie sind ein ganz wesentlicher Faktor, den Sie beim Kauf einer neuen Rolle berücksichtigen sollten. Insbesondere die Größe und die Spannung der Spule sind die Komponenten, die sich auf Ihre Angelaktion auswirken.

Spulen kleinerer Größe und dementsprechend leichterer Gewichte sind viel einfacher zu bedienen, da sie sich schnell drehen und aufhören zu drehen. Diese Geschwindigkeit ist genau das, was Sie brauchen, um Ihren Fang erfolgreich zu machen. Spulen mit kleineren Größen und leichteren Gewichten erkennen Sie daran, dass sie Löcher im Körper haben.

Die Spannung der Spule wirkt sich direkt auf die Geschwindigkeit der Rolle aus. Eine niedrige Spannung ist bei einem schnellen Angelstil in flachen Gewässern erforderlich. Ein massiverer Angelstil erfordert jedoch eine Spule mit einer höheren Spannung.

Tipp: Wenn Sie sich für Größe und Spannung entscheiden, sollten Sie auch einen Blick auf das Material werfen. Spulen werden entweder aus billigem Druckguss oder aus Aluminium hergestellt. Aluminium ist die beste Wahl, da es resistent gegen Kratzer ist, was die Haltbarkeit Ihrer Rolle erhöht.

Bremssysteme der Baitcastrolle

Baitcastrollen sind mit Bremssystemen ausgestattet. Diese regulieren und verlangsamen die Rotation der Spule während des Wurfs. Ohne dieses System würde das gefürchtete Backlash immer wieder auftreten. (Für diejenigen, die den Begriff nicht kennen, beschreibt er das verknotete Schnurgewirr, das zurückbleibt, wenn sich die Spule weiterdreht, nachdem der Köder aufgehört hat, sich vorwärtszubewegen).

Der Spulenspannungsknopf ist Ihr erster Angriffspunkt zum Einstellen der Spulengeschwindigkeit. Es ist der große Drehknopf auf der Seite des Rollengriffs. Ziehen Sie diesen Knopf so weit an, dass Ihr Köder langsam zu Boden fällt, wenn Sie die Spule auskuppeln. Sobald er den Boden berührt, sollte die Spule fast sofort aufhören, sich zu drehen. Je schwerer der Köder ist, desto fester sollte die Spannung sein.

Zentrifugalbremsen basieren auf Reibung und verwenden Stifte in der Seitenplatte der Spule, um Einstellungen vorzunehmen. Um die Bremsen zu aktivieren, drücken Sie die Stifte nach außen. Bei einem System mit sechs Stiften sollten Sie immer die Stifte einstellen, die sich gegenüberliegen. Beide sollten entweder an oder aus sein.

Magnetische Bremsen arbeiten nach einem komplizierteren Prinzip, verlassen sich aber auf die Spule und Magnete, um die Spulenumdrehungsrate zu verringern. Sie sind ebenfalls vom Angler einstellbar.

Unabhängig davon, welches Bremssystem eine Rolle hat, ist das Erlernen des richtigen Daumens der Spule immer noch die beste Voraussetzung für ein störungsfreies Werfen. Nehmen Sie jedes Mal, wenn Sie auf dem Wasser sind, eine Feinabstimmung mit den verschiedenen Bremssystemen vor, aber lassen Sie Ihren Daumen die meiste Arbeit machen.

Größe und Gewicht der Baitcastrolle

Bei vielen verschiedenen Werkzeugen ist die Größe kein wesentlicher Faktor, auf den man achten muss, oder sie werden meist nach persönlichen Vorlieben ausgewählt. Bei Baitcastrollen ist dies jedoch nicht der Fall; die Größe der Rolle spielt eine bedeutende Rolle für Ihr Angelerlebnis.

Wie das? Zum einen beeinflusst die Größe der Rolle Ihren Angelstil und Ihre Stabilität. Als allgemeine Faustregel gilt: Je größer die Rolle, desto schwerer das Gewicht. Angefangen bei der Größe, müssen Sie sie danach auswählen, auf welche Fischarten Sie aus sind.

Um große Köder aus den tiefen Gewässern zu fangen, sind größere Rollen erforderlich als beim Angeln im flachen Wasser. Der Grund dafür ist, dass große Rollen relativ zäher sind als kleinere, was sie robust und stabil genug macht, wenn es zu einem Kontakt mit großen Fischen kommt.

Auf der anderen Seite liegen kleinere Rollen besser in der Hand und sind leichter zu kontrollieren. Beim Flachwasserangeln müssen Sie Ihre Würfe schneller auswerfen und einholen, da kleinere Fische schnell sind, weshalb Rollen mit einer kleineren Größe perfekt für kleine Fische sind.

Die Größe kann sich zwar auf das Gewicht der Rolle auswirken, aber das Gewicht selbst hat keinen direkten Einfluss auf Ihr Angelerlebnis. Leichtere Baitcastrollen sind zu bevorzugen, da sie leichter zu transportieren sind und Sie sie für zusätzliche Kontrolle leichter gegen Ihren Körper drücken können. 

Allerdings sind Baitcastrollen im Allgemeinen nicht sehr schwer. Wenn Ihre Rolle also nicht sehr leicht ist, bedeutet das nicht, dass sie auch extrem schwer ist.

Schnurkapazität der Baitcastrolle

Die Schnurkapazität wird durch die Fähigkeit der Rolle bestimmt, so viele Schnüre wie möglich aufzunehmen. Im Allgemeinen können Baitcastrollen größerer Größe mehr Schnüre aufnehmen als Rollen kleiner Größe.

Benötigen Sie eine große Schnurkapazität? Das hängt davon ab, ob Ihr Angelstil ein schwerer ist.

Wenn Sie eine Baitcastrolle haben möchten, die Ihnen beim Angeln mit großen Ködern dient, sollten Sie sich für eine große Rolle entscheiden. Sie sind in der Lage, mehrere Schnüre aufzunehmen, die nicht so leicht brechen, wenn der Druck des großen Fischgewichts auf sie ausgeübt wird. 

Wenn Sie nicht an schwerem Angeln interessiert sind, dann ist eine Rolle mit geringer Schnurkapazität genau richtig für Sie.

Die Schnurkapazität einer Rolle ist die größte Schnurlänge, die die Spule aufnehmen kann, ohne dass sie überlastet wird. Die Schnurkapazität wird auf der Verpackung oder auf der Rolle selbst angegeben. Sie wird als “Länge in Yards/Stärke” angegeben, bei manchen Firmen ist es umgekehrt. Zum Beispiel geben Rollen der Marke Shimano die Schnurkapazität als “#test (Stärke)/yards” an.

Die Angabe “#test (Pfund-Symbol Test) bezieht sich auf die Stärke der Angelschnur. Stärke bedeutet, wie viel Gewicht (Pfund) eine Schnur tragen kann, bevor sie reißt. Die Angaben auf den Boxen oder Rollen sind entweder in Kilogramm oder Pfund, als Testgewicht, Gewicht der Schnur oder Pfundtest (#test). Zum Beispiel: #10 oder 5 kg (10lbs). Außerdem nimmt der Schnurdurchmesser mit der Stärke zu, so dass ein höheres Gewicht der Schnur mehr Platz auf der Spule einnimmt. Die Schnurstärke sollte dem Gewicht der Fischart entsprechen, die Sie angeln. (z. B. verwenden Sie 4-Pfund-Test für Forellen im 4-Pfund-Bereich).

Die meisten Rollenmarken geben die Schnurkapazität sowohl für monofile als auch für geflochtene Schnur an. Im Allgemeinen ist die Kapazität der geflochtenen Schnur höher als die der monofilen Schnur. Das liegt daran, dass geflochtene Schnur im Vergleich zu Mono bei kleineren Durchmessern stärker ist. Das liegt daran, dass eine Kombination von starken Materialien verwendet wird und nicht nur Nylon.

Die Schnurkapazität, die Sie wählen, muss für die Arten und die Umgebung, in der Sie angeln, geeignet sein. Denken Sie an die Länge der Schnur, die Sie aufspulen können, ohne sie zu überlasten. Als Nächstes sollten Sie die Schnur dem Gewicht der Fischart anpassen, die Sie angeln. (z. B. verwenden Sie 2-Kilogramm-Test für Forellen im 2-Kilogramm-Bereich). Was der Art der Schnur betrifft, schlage ich vor, dass Sie mit Monofilament beginnen, da es zum Üben billiger ist.

Art der Schnur für Baitcastrolle

Auch die Art der Angelschnur ist entscheidend. Angelschnüre gibt es in zwei Arten: Titan und Keramik. Titan ist bekanntermaßen teurer als der Keramiktyp, dafür ist es robuster und hat eine ausgezeichnete Ausdauerfähigkeit.

High-End-Hersteller produzieren immer Baitcastrollen mit Titan-Angelschnüren.

Kugellager der Baitcastrolle

Kugellager sind für die Stabilität verantwortlich. Mit einer Zahl gekennzeichnet, geben Kugellager an, wie stabil und leichtgängig die Baitcasting-Rolle ist. Wichtiger als die Quantität ist jedoch die Qualität der Lager.

Im Allgemeinen bedeuten mehr Kugellager eine bessere Leistung der Rolle. Aber es ist wichtig zu wissen, dass die Qualität des Lagers am wichtigsten ist. Besonders in Salzwasser kann es zu Korrosion kommen, wählen Sie also eine Rolle, die abgeschirmte oder rostfreie Lager verwendet.

Viele Menschen tappen in die Falle zu glauben, dass eine höhere Kugellagernummer eine bessere Stabilität und Leistung verspricht und vernachlässigen die Tatsache, dass die Leistung Ihrer Rolle unabhängig von der Nummer enttäuschend sein wird, wenn die Kugellager von schlechter Qualität sind.

Achten Sie daher unabhängig von der Anzahl der Kugellager auf eine hohe Qualität und Verarbeitung. Hochwertige Kugellager sind das eigentliche Versprechen, Ihnen ein reibungsloses Angelerlebnis zu garantieren.

Top-Rollen müssen nicht unbedingt viele Lager haben, sondern nur qualitativ hochwertige. Billige Rollen, die mit 10″ Lagern ausgestattet sind, sind oft von schlechter Qualität. Die Schlüsselwörter, auf die Sie achten sollten, sind “abgeschirmt”, “doppelt abgeschirmt” und “abgedichtete Lager”. Dies sind die Top-Player im Lager-Spiel.

Baitcastrolle Vs. Spinnrolle – Was ist besser?

Angeln wird zunehmend Spaß mit der Raffinesse der Werkzeuge und Zubehör verwendet, wenn die Fischerei. Ein solches Werkzeug ist die Angelrolle, und mit eingefleischten Loyalisten stehen mit ihren bevorzugten Optionen, die Debatte der Wahl Baitcaster vs. Spinnrolle scheint nicht zu jeder Zeit bald zu beenden. Es ist wahr, dass jede dieser Rollen eine eigene Funktion hat, aber vielen Anglern ist nicht klar, wie unterschiedlich sie sind.

Bevor wir uns mit dem Kern der Sache befassen, ist es nur angebracht, einige der Haupttypen von Angelrollen zu definieren, die es auf dem Markt gibt. Die riesige Auswahl an Optionen kann die Wahl der richtigen Rolle besonders für Anfänger verwirrend machen. Allerdings sind Baitcastrollen und Spinnrollen die beliebtesten Angelrollen, da ihre einzigartigen Eigenschaften machen sie ideal für praktisch alle Arten von Fischerei, einschließlich Bass-Angeln.

Baitcastrollen

Wenn es um die Köderkontrolle und Genauigkeit geht, schlägt keine der Angelrollen die Baitcastrollen. Sie sind in der Lage, schwere Schnüre von 5 Kilogramm und sogar mehr zu verwenden. Ein häufiger Nachteil der Baitcastrollen ist das Zurückschnellen oder Knarren, wenn die Geschwindigkeit, mit der sich die Spule dreht, die der Schnur übersteigt. Dies ist besonders beim Werfen gegen den Wind der Fall.

Die magnetische Bremse in der Baitcastrolle wird verwendet, um die Möglichkeit von Rückschlägen zu verhindern, aber wenn man lernt, den Spulenspannungsknopf zu verwenden, um die Geschwindigkeit der Spulendrehung zu kontrollieren, kann man Rückschläge und Verwicklungen weitestgehend vermeiden. Dieser Drehknopf befindet sich neben den Griffen und die Einstellung für einen Köder sollte nicht so kompliziert sein, wie es vielleicht scheint. Halten Sie die Rute senkrecht zu Ihrem Körper und lockern Sie die Spannung am Knopf – nachdem Sie die Spule ausgekuppelt haben – bis der Köder zu sinken beginnt, bevor Sie ihn leicht anziehen.

Beim Auswerfen lösen Sie die Spule und üben mit dem Daumen Druck auf sie aus. Wenn Sie also den Köder vorwärtsbewegen wollen, lassen Sie den Druck auf die Spule los. Dies hilft Ihnen, die Geschwindigkeit der Spulenumdrehung zu kontrollieren – eine Fähigkeit, die Sie erlernen sollten, wenn Sie vorhaben, die Baitcastrolle zu verwenden.

Spinnrollen

Der Aufbau der Spinnrollen unterscheidet sich deutlich von dem der Baitcastrollen. Sie haben eine feststehende, ummantelte Spule, auf die die Schnur aufgewickelt wird und um die sich ein Bügel dreht. Diese Rollen können mit fast jeder Schnurgröße verwendet werden, funktionieren aber am besten mit Schnüren, die nicht mehr als 5 Kilogramm wiegen, und leichten Ködern. Ein wichtiger Faktor bei der Betrachtung von Baitcastrollen und Spinnrollen ist, dass letztere auch bei Wind eine bessere Leistung erbringen.

Ein Nachteil der Spinnrollen ist ihre Neigung, die Schnur zu verdrehen, wodurch Knoten, Verwicklungen und Schlaufen entstehen.  Dies erfordert einen Austausch der Schnur, und ein Trick, um Schnurverwicklungen und -speicher zu vermeiden, ist das Einweichen der Spule in Wasser in der Nacht vor dem Angeltag.


Hallo, alle Angelfans! Hier, auf meiner Seite und meinem Blog bin ich froh mit euch mein Hobby zu teilen. Fischen ist die Sache jedes echten Mannes. So mit Spaß werde ich alle meine Erfolge und Misserfolge berichten, Geschichten, die mit Angeln verbunden sind, erzählen. Jeder, der damit beschäftigt ist, hat Vieles den Anfängern zu empfehlen.

Ähnliche Beiträge

Fliegenrolle Test 2021: Die besten 10 Fliegenrollen im Vergleich

Die besten 10 Fliegenrollen im Vergleich

[pricingtable id="2698"] Wählen Sie die besten Fliegenrollen [modalsurvey id="240298072" style="flat"] Die Wahl des Kunden: die besten bewerteten Fliegenrollen [survey_answers id="240298072" style="plain" data="score"] Benutzer haben diese Umfrage beantwortet. Bitte helfen Sie uns, diese Bewertung zu verbessern! [survey_answers id="240298072" style="piechart" legend="true"] [survey_answers id="240298072" qid="1" aid="1" style="plain" data="answer_percentage"] der Benutzer wählten [survey_answers id="240298072" qid="1" aid="1" style="plain" data="answer"], [survey_answers…

Freilaufrollen Test 2021: Die besten 10 Freilaufrollen im Vergleich

[pricingtable id="2719"] Wählen Sie die besten Freilaufrollen [modalsurvey id="475226218" style="flat"] Die Wahl des Kunden: die besten bewerteten Freilaufrollen [survey_answers id="475226218" style="plain" data="score"] Benutzer haben diese Umfrage beantwortet. Bitte helfen Sie uns, diese Bewertung zu verbessern! [survey_answers id="475226218" style="piechart" legend="true"] [survey_answers id="475226218" qid="1" aid="1" style="plain" data="answer_percentage"] der Benutzer wählten [survey_answers id="475226218" qid="1" aid="1" style="plain" data="answer"], [survey_answers…

Raubfischrollen Test 2021: Die besten 5 Raubfischrollen im Vergleich

Die besten 5 Raubfischrollen im Vergleich

[pricingtable id="2875"] Wählen Sie die besten Raubfischrollen [modalsurvey id="630639027" style="flat"] Die Wahl des Kunden: die besten bewerteten Raubfischrollen [survey_answers id="630639027" style="plain" data="score"] Benutzer haben diese Umfrage beantwortet. Bitte helfen Sie uns, diese Bewertung zu verbessern! [survey_answers id="630639027" style="piechart" legend="true"] [survey_answers id="630639027" qid="1" aid="1" style="plain" data="answer_percentage"] der Benutzer wählten [survey_answers id="630639027" qid="1" aid="1" style="plain" data="answer"], [survey_answers…

Friedfisch-Rollen Test 2021: Die besten 5 Friedfisch-Rollen im Vergleich

Die besten 5 Friedfisch-Rollen im Vergleich

[pricingtable id="2873"] Wählen Sie die besten Friedfisch-Rollen [modalsurvey id="1963115944" style="flat"] Die Wahl des Kunden: die besten bewerteten Friedfisch-Rollen [survey_answers id="1963115944" style="plain" data="score"] Benutzer haben diese Umfrage beantwortet. Bitte helfen Sie uns, diese Bewertung zu verbessern! [survey_answers id="1963115944" style="piechart" legend="true"] [survey_answers id="1963115944" qid="1" aid="1" style="plain" data="answer_percentage"] der Benutzer wählten [survey_answers id="1963115944" qid="1" aid="1" style="plain" data="answer"], [survey_answers…

Ein Kommentar

  1. Guten Tag allerseits! Wählte Baitcastrolle Daiwa CC80HSL. Diese 200g Rolle ist den Preis wert. Während nicht jeder Fisch mit jeder Rolle herausgezogen werden kann, hat jeder eine Leistungsgrenze und es ist nicht nur die Qualität der Schnur. Aber niemand bricht Erfahrung und Können ab. Diese Baitcastrolle hat noch nie einen Schnurbruch verursacht.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.