Wichtige Teile des Angelgeräts: Worin besteht eine Rute?
Wichtige Teile des Angelgeräts: Worin besteht eine Rute?
5 / 3 Bewertung(en)

Die moderne Angelausrüstung kann leicht in einem Auto gepackt werden. Es gibt besondere Koffer und Schutzhülle, die solche Geräte ungebrochen halten. Außer der Rute selbst gibt es verschiedene wichtige Sache, sogar Kleinigkeiten, die man bei sich zum Angeln bringt: Angelschnüre, Hacken, Kunstköder, natürliche Köder, Netze usw. Warum braucht ein Fischer so viele Dinge? Das sind die Komponente des Angelns und jedes von ihnen dient unbedingt.

Jedes Angelgerät hat einige Bestandteile, die man bestimmt kennen soll. Der Spinner besteht z. B. aus den folgenden Hauptteilen: Spinnrute, Rolle, Angelschnur, Leine und Köder. Manchmal, bevor der Köder auf der Schnur das Angelblei eingelegt werden kann. Man soll alle diese Teile deutlich beschreiben, um die Frage zu beantworten: Wie werden Angelruten hergestellt?

Die feste Komponente der Rute: Blank und seine Eigenschaften

Die Rute ist dafür geeignet, um den Köder mithilfe der Angelschnur zu werfen und die Rucke des Fisches abzufedern, wenn er herausgezogen wird. Die modernen Ruten bestehen in der Regel aus leichten und haltbaren Materialien (Kohlenstoff, Glasfaser, Kohlefaser). Aber die Geräte aus Leichtmetalllegierungen sowie aus Bambus wird jedoch fortgesetzt.

Der Blank der Rute kann einteilig, einsteckbar oder teleskopisch sein. Der integrierte Blank ist handfest, aber beim Transportieren nicht so bequem. Es wird normalerweise beim Fischen auf sehr große und starke Fische verwendet, meistens beim Trolling, wo die Stärke die wichtigste Eigenschaft der Rute ist.

Die Stecker-Verbindung ist sicherer als die Teleskopverbindung. Außerdem ist die Stecker-Blank in der Regel immer leichter als der Teleskopblank. Der Hauptvorteil des Teleskops gegenüber dem Stecker – Kompaktheit, die für den Transport wichtig ist.

Die Rute besteht aus einem Blank mit Führringen und einer „Tulpe“ am dünnen Ende, einem Griff und einem Rollenhalter.

Angelschnur: ihre Dicke und Länge

Man kann sagen, das ist der längste und der dünnste Bestandteil der Rute. Es bedeutet nicht, dass Schur sehr leicht zu zerreißen ist. Sie kann große Gewichte halten. Die Angellinie wird derzeit aus hochqualitativen chemischen Materialien produziert. Außerdem hat sie eine sehr hohe Reißfestigkeit und die Qualität verbessert sich ständig. Die Japaner sind die besten Schnur-Hersteller, so die erfahrenen Fischer.

Man sollte die Angelschnur in einem dunklen, feuchten Raum bei niedriger Temperatur lagern. Trockene Leine verliert ihre elastischen Eigenschaften. Trocknen Sie die Schnur vor dem Wickeln. Wenn dies beim Fischen geschieht und es keine Möglichkeit gibt, die Angelschnur zu trocknen, soll man sie nicht zu fest aufwickeln.

Die beste Angelschnur ist grau oder blaugrün und auch braun. Die Dichte der Linie ist nicht wichtig. Rainbow-Angelschnur eignet sich nur zum Fischen an der Oberfläche oder in strahlender Sonne.

Man soll auch Monofil-Schnüre und geflochtene Schnüre unterscheiden. Der Vorteil der geflochtenen Angelschnur besteht in ihrer enormen Festigkeit mit geringem Durchmesser, Weichheit, die entferntesten Würfe und die Fähigkeit, sehr große Fische zu fangen. Im Allgemeinen ist es jedoch nicht ratsam, sie für das Posen-Fischen zu verwenden. Sie haben günstige Elastizität nicht und die Blanks der Rute können leicht dabei gebrochen sein.

Die monofilen Schnüre sind die besten zum Gebrauch. Sie sind teuer und man soll sie sinnvoll benutzen.

Hacken: scharfe Details beim Angeln

Für jede Art des Fisches gibt es einen bestimmten Hacken. Sie unterscheiden sich nach Größe und Form. Bei der Auswahl der Haken sollten Sie zunächst entscheiden, welche Art von Fisch und mit welcher Ausrüstung Sie fangen und welche Düse verwendet wird.

Beachten Sie die Größe des Angelhakens. Von der richtigen Wahl der Größe hängt die Möglichkeit verschiedene Typen der Köder auf natürliche, unmerkliche Weise und im Fall einer Beweglichkeit zu geben. Und dies ist sehr wichtig für ein erfolgreiches Angeln. Zu den Hauptaufgaben des Angelhakens beziehen sich:

  • die Fähigkeit den Köder zu halten;
  • in die Lippe des Fisches eindringen zu können;
  • in der Lippe des Fisches zu bleiben.

Verschiedene Haken erfüllen diese Aufgaben auf unterschiedliche Weise. Auf einen kleinen Hacken kann man leicht den Köder aufstecken. Aber mit dieser Größer kann man keinen großen Fisch fangen. Die Zweckmäßigkeit des Anlegens eines bestimmten Hakens unter verschiedenen Angelbedingungen hängt von seinen Eigenschaften ab, die von den Eigenschaften der Hauptelemente dieses Hakens bestimmt werden. Für Produzieren der Hacken benutzt man festige Materialien: hochgekohlter Stahl, Kohlenstoffstahl mit Vanadium, Edelstahl gemischt mit Buntmetallen. Man kann sogar selbst den Hacken schaffen. Der einfachste Haken besteht aus Draht passender Dicke.

Ähnliche Beiträge

Hallo, alle Angelfans! Hier, auf meiner Seite und meinem Blog bin ich froh mit euch mein Hobby zu teilen. Fischen ist die Sache jedes echten Mannes. So mit Spaß werde ich alle meine Erfolge und Misserfolge berichten, Geschichten, die mit Angeln verbunden sind, erzählen. Jeder, der damit beschäftigt ist, hat Vieles den Anfängern zu empfehlen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *